...und Gott?

   
 


 

 

BGL Pfadfinder

Vereinsstatuten

Termine

Bilder-Galerie

Humor

Gästebuch

Geschichte ....

"Prinz Eisenherz"

BdP-Aufbaugruppen

Publikationen

DPSG St.Nikolaus-St.Zeno

...und Gott?

PSG-Pfadfinderinnen

VDAPG

VCP-Verband Christlicher Pfadfinder

letzte Meldungen...

Presse

Links für Pfadfinder

Bad Reichenhall

Impressum

Counter

Orte der Begegnung

 


     
 

"Niemand ist sehr gut, wenn er nicht an Gott glaubt und seine Gesetze hält. Deshalb muß jeder Pfadfinder eine Religion haben". Lord Robert Baden-Powell


Re: "Scout Mission - gelebter Glauben"
10.04.2010 20:25:38
Gelebter Glaube ist in meinen Augen: ein gottgefälliges Leben! Selbst die größten Persönlichkeiten von Anfang der Geschichtsaufzeichnung waren meistens "schwach" und führten ganz gewiss nicht ein "gottgefälliges Leben"..... In meinen Augen ist ein" chronischer Kirchgänger" nicht unbedingt ein Vorbild-wenn ich weis,was er sonst für einen nicht vorbildlichen Lebenswandel er im Alltag führt! Ein gelebter Glaube bassiert auch bei mir auf mein Pfadfinderversprechen.Die Pfadfindergesetze umgesetzt, zusammen mit den Kirchengeboten und den staatlichen Gesetzbüchern als rechtliche Grundlage ist eigentlich schon der vorgegebene Rahmen für ein gottgefälliges Leben. Und jeder Mensch hat ja noch sein Gewissen-schön, wenn man da öfters draufhört....

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
Beitrag antworten Beitrag zitieren Beitrag melden

Re: "Scout Mission - gelebter Glauben"
25.04.2010 22:47:44
...ich vergaß noch: Jeder Mensch hat noch sein "Bauchgefühl"-was ist gut-was ist schlecht! (Falls er kein Gewissen mehr hat-oder nicht mehr darauf hört). In unserer schnelllebigen Zeit, die äußerlichen, negativen Einflüsse und die Gier nach Gütern und Geld -sollte der" gerade Weg" nach oben von jedem gefunden werden. Die Pfadfinderlilie (der Mittelstrich) symbolisiert das in überlieferter Weise. Darum ist das Pfadfindertum nicht nur für die Jugendzeit- sondern auch für den weiteren Lebensweg vorbildlich und geeignet als Lebensbund! Auch das ist gelebter Glaube- und ein Beitrag zum Weltfrieden!

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
Re: "Scout Mission - gelebter Glauben"
13.04.2010 22:29:06
Dem, was Chriskra geschrieben hat, kann ich voll und ganz zustimmen: Die Pfadfindergesetze und die Kirchengebote befolgen und auf sein Gewissen hören, ist das Richtige!
Was den "Gottesdienst-Besuch" betrifft: Ich habe es in meinen 25 Jahren als Pfadfinderleiter in den Lagern immer so gehalten, dass der "Gottesdienst" Bestandteil des Eröffnungsfests war. Also nicht: "Jetzt ist Gottesdienst." sondern: "Jetzt beginnt das Lager mit dem E-Fest." Im Rahmen des E-Fests stellten sich die Sippen mit ihren Sippenliedern.....
Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
28.03.2010 16:51:14
Wenn die DPSG Kirche ist-darf schon mal die Frage gestellt werden: Ein Jugendbischof ist vakant- wieso wird nicht von der DPSG-Bundesleitung darauf gedrungen-daß diese wichtige Position besetzt werden kann. Offiziell hat die DPSG ca. 95.000 Mitglieder- welche Organisation soll sonst auf Abhilfe drängen - oder ist schon da was in naher Zukunft im Laufen?....man hört,sieht und liest nichts! Wäre doch schön demnächst zu lesen: "Wir haben einen neuen Jugendbischof...."

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
28.03.2010 16:51:14
Wenn der DPSG Kirche ist-darf schon mal die Frage gestellt werden: Ein Jugendbischof ist vakant- wieso wird nicht von der DPSG-Bundesleitung darauf gedrungen-daß diese wichtige Position besetzt werden kann. Offiziell hat der DPSG ca. 95.000 Mitglieder- welche Organisation soll sonst auf Abhilfe drängen - oder ist schon da was in naher Zukunft im Laufen?....man hört,sieht und liest nichts! Wäre doch schön demnächst zu lesen: "Wir haben einen neuen Jugendbischof...."

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
 
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
28.03.2010 16:59:33
Hallo Chriska!

Der Bundesvorstand hat sich bereits unmittelbar nach der Bischofskonferenz dazu geäußert. Die News dazu ist inzwischen ins Archiv gerutscht. Hier findest Du sie:

http://www.dpsg.de/news.html?id=0469

Ja, auch wir empfinden die Situation nicht nur auf den Jugendbischof, sondern z.B. auch im Blick auf die Geistliche leitung in Jugendverbänden als mehr als schwierig an. Kaum Priester werden noch dafür freigestellt. Und auch die DPSG braucht bald einen neuen Bundeskuraten ...

Mit frohen Grüßen und GUT PFAD!
GUIDO
Bundeskurat
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
28.03.2010 17:28:54
Danke an den Bundeskuraten für die prompte Antwort.Das das relative junge Thema bereits" ins Archiv" geschoben wurde,finde ich schon mehr als bedenklich.... kann das Thema nicht wieder aufgenommen werden? Ich bin ja schon längst selbst kein Jugendlicher mehr, trotzdem finde ich zukunftsweisend, daß mehr für die Jugendlichen getan wird- von der kirchlichen Seite aus! Das wäre m.E. eine Aufgabe für die deutsche Bischofskonferenz-und nach außen sichtbar durch einen jungen Jugendbischof.... bin da gespannt, was da kommt! Zum Bundeskuraten: Noch haben wir ja einen sehr rührigen.. als Nachfolger (muß ja auch daran gedacht werden....) 

Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
08.04.2010 22:14:25
Nein, der jetzige Bundeskurat sucht keinen Nachfolger! Das ist nicht das (Demokratie)Verständnis unseres Verbandes.

Die DPSG sucht einen Bundeskuraten. Aus den Reihen der Bundesversammlung hat es dazu auch einige Vorschläge gegeben. Aber keiner von diesen wurde von seinem Bischof freigestellt. Und das ist nun einmal Voraussetzung. Und im Augenblick unser Problem ...

Gut Pfad!
GUIDO
Bundeskurat
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
08.04.2010 22:53:42
Danke GUIDO- Du kannst voraussetzen, daß ich die demokratischen Regeln auch im DPSG kenne! Salopp gesagt: einen Nachfolger für die Position des Bundeskuraten wird demnächst gesucht.Ich nehme an, daß dem Bundesvorstand DPSG div.Vorschläge zur Prüfung vorliegen (und der Bischof diesen einen freigeben muß....) Also ein ähnliches Debakel wie für den vakanten Jugendbischof! Wenn da die Bischofskonferenz weiterhin das Thema so schleppend bearbeitet, sehe ich zukünftig schwarz für die Jugendarbeit auch bei der DPSG. Kuraten und Pastoralreferenten werden in der wichtigen Jugendarbeit immer weniger werden- wann steuert die Kirche wieder auf den richtigen Kurs? Herzlich Gut Pfad! Kris
 
 
Harry T. Master
Antrag Nr.17 -Bundesversammlung in Essen
03.06.2010 16:44:56
So wies im Antrag an die BV aussieht:Es wird in absehbarer Zeit keinen Bundeskuraten geben! Der seit 9 Jahren "im Amt"des Kuraten-unser Pater Guido Hügen OSB-wird nicht mehr zur Verfügung stehen-ein Nachfolger steht zur Stunde nicht fest-also ist die wichtige Stelle vakant-genau wie der immer noch fehlende Jugendbischof! Erstmalig in der Geschichte des DPSG-unglaublich aber wahr! Mir bleibt nur: Guido Hügen für seine gute Arbeit in der langen Zeit zu danken und ich hoffe, daß baldmöglichst ein Nachfolger gefunden wird ! An Guido: Herzlich "Gut Pfad"! Kris

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
04.09.2010 22:06:15
chriskra schrieb:
-------------------------------------------------------
> Kuraten und Pastoralreferenten werden in der wichtigen
> Jugendarbeit immer weniger werden- wann steuert
> die Kirche wieder auf den richtigen Kurs?


Hallo Kris,
was ist deiner Meinung nach der "richtige" Kurs? (Die Frage ist ernst gemeint, nicht polemisch.)
Die KPE hat keine Probleme, Kuraten zu finden.
Beim Kongress FREUDE AM GLAUBEN habe ich Pater Dr. Anton Lässer CP kennengelernt (der meines Wissens noch nicht von der KPE "vereinnahmt" wurde). Fragt den doch mal, ob er Bundeskurat der DPSG werden will! Er hat als Student eine Disco betrieben, um sein Studium (Betriebswirtschaft) zu finanzieren. Später ist er dem Ruf Gottes gefolgt, hat Theologie studiert und ist Pater geworden. Der Mann hat eine große Ausstrahlung und kann Jugendliche begeistern (wie ich letzten Sonntag selbst erlebt habe).
Also, wenn ihr einen guten Bundeskuraten sucht, er wäre einer.

Herzlich GUT PFAD

 
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
05.09.2010 01:47:53
@Harry T.M.: Wenn Du mich schon nach meiner Meinung fragst "was der richtige Kurs" der Kirche wäre: Die Jugendarbeit der Pfadfinder im DPSG wieder an die Stelle ausrichten-die der Wichtigkeit in unserer Gesellschaft entspricht! Dazu zählen auch der vakante Jugendbischof und die Bereitschaft der Bischöfe, der Jugendarbeit neue Impulse zu geben.Es wird sich doch kurzfristig ein Weg ebnen, der trotz Personalknappheit gegangen werden muß! Gerade in der Jugendarbeit sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden-trotz aller Sorgen, welche die Kirche (leider) hat! Nach dem Motto:"wir sind Kirche" müssen alle Verantwortlichen das Thema anpacken....

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
 
Re: Kirchenbild-wo ist ein geigneter Jugendbischof in Sicht?
05.09.2010 01:57:47
Anton Lässer (CP)
Name: Herr Pater Dr. Anton Lässer (CP)
Webseite: www.passionisten.de
Qualifikation: Pater Lässer studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Wien und Innsbruck und war mehrere Jahre als Unternehmensberater tätig. Die anschließenden theologischen Studien absolvierte er in Augsburg und Rom. In dieser Zeit war er als Vorsitzender der Internationalen Christlichen Rundfunkgemeinschaft federführend bei der Gründung von „Radio Horeb“ und Vorsitzender eines Caritativen Hilfswerkes. Nach der Priesterweihe (1999) und pastoralem Einsatz als Kaplan und Pfarrer trat er 2007 der Kongregation vom Heiligsten Leiden Jesu Christi (Passionisten) bei. Er versteht es, Grundlegendes prägnant und einfach auszudrücken.
@Harry T.M. sicher wäre es gut , wenn dieser Mann Bundeskurat werden würde.Nur liegt es nicht an mir-sondern an den bekannten demokratischen Faktoren! HgP Kris

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
 
Re: Antrag Nr.17 -Bundesversammlung in Essen
05.09.2010 01:10:04
@Harry T.M. Leider wird durch die demokratischen Strukturen-die auch die DPSG als Fudament hat-da erheblich gebremst.Die Vorschläge der Bundesversammlung sind ja vorgelegt worden-jedoch muß der jeweilige Bischof zustimmen-und da liegt m.E. ja das Problem.Also müßte der Bundesvorstand DPSG von sich aus einen Kandidaten benennen, der den Bundeskuraten repräsentiert. Natürlich wäre ein Pastoralreferent genauso geeignet-der natürlich auch wieder von der zuständigen Diözese freigestellt werden muß-oder die Stelle bleibt weiterhin vakant, was ja aber nicht die Lösung sein kann....Die Bischofskonferenz darf sich da aber auch mal ernste Gedanken machen!

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
 
Re: Antrag Nr.17 -Bundesversammlung in Essen
26.09.2010 18:53:12
...muß meine Aussage vom 5.9.2010 berichtigen: Laut Satzung DPSG darf nur ein Priester (!)Bundeskurat werden-ein Pastoralreferent leider nicht....

ck....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!
Beitrag antworten Beitrag
Re: Nachfolger von Guido
11.11.2010 00:07:00
Ist schon irgendwie komisch - Guido soll noch Einträge löschen - aber was sind da sonst für Löcher im Verband? Ich habe das Gefühl, dass seit dem Aufhören von Guido irgendwie ein Vakuum entstanden ist. Oder geht im Verband sogar an manchen Stellen die Luft aus? Manuel und Kerstin scheinen das noch nicht auffangen zu können. Was sagt DER VERBAND dazu? Oder sind alles nur schweigende Lämmer????????????
Re: Nachfolger von Guido
15.11.2010 23:42:33
Beate 213: Wenn-nach wie vor- ein Bundeskurat wie Guido fehlt: Es wird sich auf die innere Struktur auswirken, zumal ein rühriger Kurat nach langjähriger Tätigkeit zweifelsohne ein Vakuum hinterläßt und auch in absehbarer Zeit niemand nachfolgen wird-leider! Ich hoffe inständig-daß ein geeigneter Nachfolger recht bald sein Amt antreten kann, der katholischen Jugendbewegung täte es mehr als gut." Der DPSG ist Kirche"-dann muß auch dafür etwas getan werden- der Bundesvorstand muß dieses Vakuum so schnell wie möglich schließen,denn es muß mit allen Kräften darauf hingearbeitet werden, daß der DPSG weiter wächst und nicht zukünftig zerbröckelt-und letzteres geht dann rasend schnell! Der DPSG muß in jeder Lage gegen negative Erscheinungen vorbeugen-ein fehlender Bundeskurat, ein fehlender Jugendbischof sind die ersten Anzeichen-tut alle was dagegen! Die Pfadfinder sind eine wichtige Jugendbewegung-das scheint aber auch bei der Bischofskonferenz noch nicht so angekommen zu sein.... Auch gegen Mitgliederschwund muß viel getan werden: Sinnvoll wäre ein gemeinsammes Bundeslager alle vier Jahre (Veranstalter:RdP mit Einladungen auch an die anderen Stämme, welche nicht von der RdP vertreten werden) mit wirklich großer (!) deutschlandweiter Presse und Medienspektakel...und natürlich auch....
....und im übrigen bin ich der Meinung, das D ein Welt-Jamboree veranstalten sollte!ck.


..ein Lebensmotto:
"Vor allem eins, mein Kind- sei treu und wahr!Laß nie die Lüge deinen Mund entweihn...von altersher im deutschen Volke war der höchste Ruhm: Getreu und wahr zu sein!"

 
 

 

 
Copyright by Christian "Kris" Kraus, Bad Reichenhall